Tipps & Tricks für problemloses Wäschewaschen

Die Pflegekennzeichnung für Textilien ist per Gesetz nicht verbindlich vorgeschrieben.
Sie stellt weder eine Qualitätsangabe noch ein Gütezeichen dar, vielmehr ist sie eine Hilfestellung zur Vermeidung von Textilschäden und gibt Verbrauchern, gewerblichen Wäschereien und  Chemisch-Reinigungen eine  Empfehlung  für die Pflege von Textil-
erzeugnissen  beim    Waschen,  Einsatz  von  chlorhaltigen  Bleich-/Detachiermitteln, Chemisch-Reinigen, Bügeln und Trocken im Wäschetrockner (Tumbler).

Die Pflegehinweise geben auch Auskunft darüber, welche Wasch- und Bügeltemp-
eratur  beziehungsweise  welches  Lösungsmittel  bei  der  Chemisch-Reinigung ein Kleidungsstück  verträgt.  Es  gibt  fünf Grundsymbole. Ist eines durchgestrichen, ist
diese Art der Pflegebehandlung generell nicht möglich.

 

 

 

WASCHEN:

Das Waschbottich-Symbol gibt an, dass eine Nasswäsche von Hand oder in der Waschmaschine möglich ist.  Das  Handsymbol   im   Bottich   gestattet  nur  eine Handwäsche. Folgende Temperaturangaben sind möglich: 30°, 40°, 60°, 95 ° C.

 

Ein Balken unter dem Symbol für Waschen kennzeichnet eine  waschtechnisch erforderliche schonende Behandlung des Textilguts. Dies  ist  bei  der Wäsche im
Haushalt  bei  der  Wahl  e ines  entsprechenden  Fein- bzw. Pflegeleicht-Wasch-
programmes der Fall. Diese  Programme beinhalten  eine verringerte Beladungs-
menge,  stufenweises  Abkühlen   der Waschlauge  (cooldown) und  nach einem
Spülstopp ein Schleudern mit reduzierter Enddrehzahl.

 

Der  unterbrochene  Balken  unter  dem  Waschbottich signalisiert, dass das
Textil mit stark reduzierter Mechanik  gewaschen werden soll. Beispiele hierfür
sind Woll- oder Handwaschprogramme.

- Kochwäsche: Wäsche aus Baumwolle, Leinen, Modal, Viskose, weiß oder
  kochecht gefärbt

 

- Bunt- oder Heißwäsche: Nicht  kochechte  Buntwäsche aus Baumwolle, 
  Baumwolle /Modal, Polyester / Baumwolle, Polyester / Modal.

 

- Pflegeleicht- oder Feinwäsche: Aus  Seide,  Modal, Viskose,  Wäsche
   aus synthetischen Fasern (Polyacryl, Polyester und Polyamid).

 

 

BÜGELN:

Das Bügeleisen-Symbol bedeutet, dass ein Bügeln der Textilien möglich ist.
Die  möglichen  Temperaturbereiche  werden  durch  eine  unterschiedliche
Anzahl von Punkten  beschrieben.   Bei den   heute   üblichen   Bügeleisen
sind   diesen  Temperaturbereichen teilweise bereits bestimmte Rohstoffe
zugeordnet.

 

CHEMISCH - REINIGEN:

Das  Reinigungstrommel-Symbol  bezeichnet, dass eine Behandlung des Textils
in der Chemisch-Reinigung möglich ist. Die  Buchstaben  A, P oder F geben das
geeignete Lösungsmittel für die Chemisch-Reinigung an. Der  Balken  unterhalb
des Kreises verlangt bei der Reinigung nach  einer  Beschränkung der mechan-
ischen Beanspruchung, der Feuchtigkeitszugabe, der Bad-und/oder Trocknungs-
temperatur. Ist das Symbol durchgestrichen, so  ist  keine Chemisch-Reinigung
möglich.

 

CHLORBLEICHE:

Das Dreieck-Symbol erlaubt die Durchführung einer Bleiche beziehungsweise
Detachur mit  chlorhaltigen  Bleich- und  Detachiermitteln. Dieses  Symbol ist
hauptsächlich  für  Chemisch - Reinigungen,  Krankenhaus-,  Anstalts-    und
gewerbliche   Wäschereien   von   Bedeutung, da  der Einsatz   chlorhaltiger
Bleichmittel im Haushalt eher unüblich ist.

 

TROCKNEN:

Das Tumbler-Symbol gibt Auskunft darüber, ob die gewaschenen Textilien in
einem  elektrisch  oder  gasbeheizten  Haushalt- Trommeltrockner (Tumbler)
getrocknet  werden  dürfen.  Das  Tumbler - Symbol  beinhaltet  primär  eine Temperaturaussage - Angaben über einen möglichen Schrumpf der Textilien,
der zumeist irreversibel ist, werden  nicht  gemacht.  Die  Angabe  von  zwei
Punkten im Symbol gestattet eine normale thermische Belastung; ein Punkt
gibt an, dass nur ein Trocknen bei reduzierter thermischer Belastung möglich
ist. Es existiert kein spezielles Tumbler-Symbol für das Trocknen in gewerb-
lichen Trocknern. Hier wird mit zum Teil wesentlich höheren Trocknungstem-
peraturen als im privaten Haushalt gearbeitet.