Tipps & Tricks für problemloses Wäschewaschen

Behandeln Sie grobe Flecken gezielt vorab. Sie können die Wäsche dann  mit  weniger Waschmittel und geringerer Temperatur waschen. Bevor Sie einen Fleck mit Lösemittel oder ähnlichem entfernen, überzeugen Sie sich zuerst an einer "unsichtbaren" Stelle, am besten am Saum, dass Gewebe und Farbe keinen Schaden nehmen.

 

DAS FLECKEN - ABC:

Bier, Wein:

mit lauwarmem Wasser ausspülen, dann waschen

Blut:

in kaltem Wasser einweichen, Flecken mit Kern- oder Gallseife ausreiben, dann waschen

Brandflecken:

mit Essigwasser beträufeln, einige Stunden einwirken lassen, mit klarem Wasser gut ausspülen

Butter:

in lauwarmer Seifenlauge auswaschen, bei empfindlichen Stoffen Fleck mit Salmiakgeist oder Kern- oder Gallseife entfernen

Eigelb:

in lauwarmer Seifenlauge einweichen, dann auswaschen

Eiweiss:

mit kaltem Wasser ausspülen, dann waschen

Fett:

mit warmer Seifenlauge bzw. Kern- oder Gallseife auswaschen

Fruchtsaft, Obst:

mit Salz bestreuen und mit warmem Wasser auswaschen bzw. mit Kern- oder Gallseife ausreiben, dann waschen

Glanzflecken:

mit Essigwasser ausbürsten

Gras:

mit Kern- oder Gallseife ausreiben, dann waschen

Harn:

mit Seifenlauge auswaschen oder verdünntem Salmiakgeist oder Kern- oder Gallseife ausreiben

Jod:

anfeuchten, mit der Schnittfläche einer rohen Kartoffel ausreiben, mit kaltem Wasser ausspülen, wiederholen bis der Fleck verschwunden ist, dann waschen

Kaffee, Kakao:

anfeuchten, mit der Schnittfläche einer rohen Kartoffel ausreiben, mit kaltem Wasser ausspülen, wiederholen bis der Fleck verschwunden ist, dann waschen

Kugel- und Filzschreiber:

mit Alkohol ausreiben, gelösten Farbstoff aufsaugen, mögliche Reste mit Kern- oder Gallseife auswaschen

Lippenstift:

mit Kern- oder Gallseife auswaschen

Milch:

mit kaltem Wasser ausspülen, dann waschen

Nagellack:

mit Aceton lösen (Vorsicht: nicht bei Acetat oder Triacetat!), dann waschen

Rost:

bei hellen Stoffen mit Zitronensaft beträufeln bis der Fleck verschwunden ist,
dann gut ausspülen, oder den Stoff in  Wasser  mit  etwas Glycerin legen,
anschließend mit Seifenwasser auswaschen

Rotwein:

mit Salz bestreuen, einwirken lassen, abschütteln, dann waschen oder Fleck mit Kern- oder Gallseife auswaschen

Ruß:

nie abwaschen, sondern zuerst den aufliegenden Ruß abblasen, dann mit Salz bestreuen, einwirken lassen, mit Seifenwasser bzw. Kern- oder Gallseife auswaschen

Schmiere:

mit Speiseöl oder Margarine ausreiben, in Seifenlauge auswaschen, mögliche Fettreste mit Balsamterpentin bzw. Kernoder Gallseife entfernen

Schuhcreme:

mit Balsamterpentin lösen, dann mit Seifenlauge auswaschen

Schweiss:

in Essigwasser legen, gut ausspülen und waschen

Speiseeis:

mit lauwarmem Wasser bzw. Kern- oder Gallseife entfernen

Spinat:

mit der Schnittfläche einer rohen Kartoffel abreiben, dann waschen

Stock und Schimmel:

bei hellen Baumwoll- und Leinenstoffen mit einer Paste aus Kreide, Seife und Wasser bestreichen, einwirken lassen und gut auswaschen bzw. Fleck mit Kern- oder Gallseife ausreiben, ausspülen und waschen

Tee:

mit Seifenlauge bzw. Kern- oder Gallseife auswaschen

Teer:

mit Seifenlauge bzw. Kern- oder Gallseife auswaschen

Tinte:

dick mit Salz bestreuen, nach Einwirken abschütteln, mit Essig bzw. Kern- oder Gallseife nachbehandeln, gut ausspülen und waschen

Vergilbungen:

mit Waschmittel und einer Handvoll Salz waschen (bei synthetischen Stoffen sind die Erfolge nicht so gut)

Wachs:

nach mehrmaligem Knicken des Stoffes Wachs lockern und vorsichtig abkratzen, dann mit Lösch- oder Seidenpapier vorsichtig ausbügeln, bis alles Wachs herausgesaugt ist, mögliche Reste mit Spiritus ausreiben, in Seifenlauge auswaschen