Vor jeder Wartungs- und Reinigungsarbeit von Bügeleisen und Druckdampfstationen müssen Sie den Netzstecker ziehen und das Gerät abkühlen lassen.

 

Wischen  Sie  das  Gehäuse  der  Dampfstation gelegentlich mit einem feuchten Tuch
ab und reiben Sie es trocken.

 

Fahren Sie mit dem Bügeleisen nicht über Reißverschlüsse usw., um so das Verkratzen der Aluminiumsohle zu vermeiden.

 

Entfernen Sie Stärke oder Appreturrückstände mit einem handelsüblichen Metallpflege-mittel.

 

Leichte Verschmutzungen werden Sie mit einem rauen Schwamm los.

 

Mit einer Polierscheibe bekämpfen Sie starke Verschmutzungen und bei sehr hartnäck-
igen Verschmutzungen  hilft nur  mehr  Nassschleifen  mit  einem 240er-Wasserschleif-
papier.

Heizkesselreinigung:

Wir  empfehlen,   nach   jeweils   20 Tankfüllungen  die  Druckdampfbügelstation auszuspülen.

 

Geben Sie nie Reinigungsmittel in die Druckdampfstation.


Achtung:

Öffnen Sie den Heizkessel nie unter Druck! Öffnen Sie den Heizkesselverschluss und befüllen  Sie  den  Heizkessel  mit   ca. 0,5 Liter   Leitungswasser.   Bei  Geräten  mit abnehmbarem Wassertank ist ein Schlüssel zum Öffnen des Heizkessels beigepackt. Schwenken und entleeren Sie die Station, um Kalkrückstände und Verunreinigungen
im  Wasser  auszuspülen. Schütteln Sie das Gerät nicht, es könnten Kalkblättchen in
das Dampfsystem gelangen. Wiederholen Sie den Vorgang.